MATOX Wühlmausfrei 9er Set

MATOX Wühlmausfrei 9er Set

Verkäufer
Lieferzeit: 2-5 Werktage
Normaler Preis
€22,95
Sonderpreis
€22,95
translation missing: de.products.product.unit_price_label
translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Menge muss 1 oder mehr sein

Matox - Gaspatronen sind zur Bekämpfung von Feldmäusen und Wühlmäusen im Obst-, Wein-, Gemüse- Acker- und Zierpflanzenbau .

Anwendung:
Vor einer MATOX-Begasung zuerst den Mäusegang freilegen. Unmittelbar danach den Kegel am Docht anzünden, kurz einige Sekunden anbrennen lassen und mit dem Spitz voraus in die freigelegte Öffnung des Gangsystems schieben. Anschließend das Mäuseloch mit Erde bedecken, damit die Gase nicht entweichen. Nach kurzer Zeit verteilen sich die für die Maus tödlichen Gase in den Mausgängen. Befallene Fläche von außen nach innen begasen. Zum Abschluss werden sämtliche Erdauswürfe eingeebnet, um eine Nachkontrolle in den darauffolgenden Tagen zu ermöglichen.

AUFWANDMENGE:
1 Kegel/Mausbau. Maximal 3 Anwendungen pro Saison. Haus- und Kleingarten: max. 10 Patronen/500 m².
Berufl. Verwender: max. 50 Patronen/ha.

ZUR BEACHTUNG:
Die Gase sind in einem abgeschlossenen Raum auch für Menschen giftig. Daher immer im Freien anzünden und Gase möglichst meiden. Beim Anzünden von Gesicht und Körper weghalten. Keine schädlichen Auswirkungen auf Pflanzen oder auf Tiere, die vergaste Mäuse fressen.

LAGERUNG UND HANDHABUNG:
Darf nur in Originalverpackung abgegeben werden. Für Kinder und Haustiere unerreichbar sowie getrennt von Nahrungs-, Genuss- und Futtermittel aufbewahren. Produkt in dichtverschlossenem Originalgebinde kühl und trocken lagern. Die Patrone immer erst im Freien anzünden, beim Anzünden von Gesicht und Körper weghalten. Gase nicht einatmen. Zündquellen fernhalten – nicht rauchen. Vor den Pausen und bei Arbeitsende Hände waschen.

ERSTE HILFE-MASSNAHMEN:
• Nach Einatmen: Personen, die bei einem Brand entwickelte Gase eingeatmet haben, zeigen nicht unbedingt sofort Vergiftungssymptome.
Betroffene Personen hinlegen, ruhig halten und Arzt verständigen.
• Nach Hautkontakt: Bei Verbrennungen betroffene Haut sofort und so lange wie möglich mit kaltem Wasser kühlen. Sofort ärztliche Hilfe
aufsuchen.
• Nach Augenkontakt: Sofort mindestens 10 Minuten bei gespreizten Lidern mit viel sauberem Wasser spülen. Bei bleibender Reizung Arzt
hinzuziehen und Verpackung oder Etikett vorzeigen.
• Nach Verschlucken: Sofort Arzt hinzuziehen.