Delicia Schneckenlinsen 6kg Eimer

Delicia Schneckenlinsen 6kg Eimer

Verkäufer
gsb24.de
Normaler Preis
€117,00
Sonderpreis
€117,00
Translation missing: de.products.product.unit_price_label
Translation missing: de.general.accessibility.unit_price_separator 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Menge muss 1 oder mehr sein

Die Produkt-Innovation zur erfolgreichen Bekämpfung von Nacktschnecken im Getreide, Raps, Futterrübe, Zuckerrübe, Mais, Sonnenblume sowie Erdbeeren und an Zierpflanzen im Freiland.


Produkt-Highlights auf einen Blick
- Zulassungsnummer BVL 025323-73
- Innovative Produktionstechnologie
- Breite Zulassung in vielen Kulturen
- Mehr Köderleistung pro m²
- Staubfrei
- Regenfest


Wirkstoff(e)
30 g/kg Metaldehyd


Ein starkes Schneckenauftreten bedingt durch niederschlagreiches Wetter fuhrt immer wieder zu großen Schaden durch Fraß an vielen Kulturen der Landwirtschaft sowie des Obst- und Zierpflanzenbaus.


Eigenschaften und Wirkungsweise
Bei den Schnecken-Linsen® handelt es sich um feuchtigkeits- und schimmelresistente Köderlinsen mit dem Wirkstoff Metaldehyd
(30 g/kg).


Die Wirkung von Schnecken-Linsen® auf Nacktschnecken stellt sich wie folgt dar: Das erste Anzeichen einer Vergiftung bei Schnecken ist eine übermäßige Schleimabsonderung. Diese Entgiftungsreaktion zehrt die Energiereserven der Schnecke auf und schwächt sie. Anschließend werden Zellmembranen und Organellen geschädigt und die Schleimzellen irreversibel zerstört.

Diese Wirkungen treten auch bei niedrigen Temperaturen bis 2°C auf. Die Schnecken können sich auch nicht mehr durch die Aufnahme von Wasser (Tau, Regen) erholen. Zusätzlich zur Vergiftung kommt der Umstand, dass die Schnecke, nun immobilisiert, meist am folgenden Tag ungeschützt der Austrocknung ausgesetzt ist, was das Verenden beschleunigt.


Mit dem innovativen Schnecken-Linsen, liegt wiederum eine Neuzulassung vor (seit 2004 bekannt und stark im Einsatz), die in einem hochtechnologischen Feucht –Extrusionsverfahren hergestellt wird.


Die Schnecken-Linsen - Formulierung unterscheidet sich von herkömmlichen Schneckenkorn-Produkten dadurch, dass der Wirkstoff „META®“ (Metaldehyd) homogen mit den >90% pflanzlichen Formulierungsstoffen verbunden und gleichzeitig hierbei eine hohe Köderbeständigkeit gegen Abrieb, Feuchtigkeit und Schimmel erzielt wird. Die sehr gute Lock- und Sofortwirkung, der ökologische Zusatznutzen aufgrund der Wirkstoffreduktion auf 30 g/kg META®, mit einer Aufwandmenge von 3 – 6 kg/ha und ca. 33-66 Körnern pro m², die gute Köderstabilität auch bei feuchter Witterung und vieles mehr, unterstreichen die Produktqualität von Schnecken-Linsen®.


Umfangreiche Labor- und Feldversuche haben bestätigt, dass „META®“ als Wirksubstanz im Schnecken-Linsen Nützlinge wie Bienen, Regenwürmer, Laufkäfer nicht schädigt. Auch Igel werden geschont.


Schnecken-Linsen wirkt selektiv gegen Schnecken, zeichnet sich durch eine niedrige Toxizität aus und enthält eine abstoßende Schutzwirkung für Nicht- Zielorganismen. META® (Metaldehyd) wird biologisch in kurzer Zeit von Bodenmikroorganismen abgebaut.

Gebrauchsanleitung
In Ackerbaukulturen erfolgt die Anwendung gegen Nacktschnecken ab der Saat bzw. nach Befallsbeginn, im Getreide bis zum Ende des Bestockens, im Raps ab der Saat zum Ende des Bestockens. Mit Elektrostreuer oder Schleuderstreuer werden Schnecken-Linsen® gleichmäßig in der entsprechenden Aufwandmenge über dem Bestand ausgebracht. Maximal 3 Anwendungen sind möglich. Streubreiten bis 36 m wurden in Versuchen und in der Praxis erreicht. In Erdbeeren oder Zierpflanzen erfolgt die Anwendung von Schnecken-Linsen® nach Befallsbeginn durch die Nacktschnecken im Köderverfahren, wobei die Linsen in der jeweiligen Aufwandmenge von 6 kg/ha zwischen die Kulturpflanzen gestreut werden. Maximal 3 Anwendungen.


Anwendungsbereich(e)
Schnecken-Linsen® sind im Ackerbau, im Obst- und Zierpflanzenbau (BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit), amtl. Zulassungsnummer 025323-73) im Freiland zugelassen.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Warnhinweise beachten.
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhält.